SC Magdeburg startet im EHF CUP 2019/2020

SCM-News

Heute hat die Europäische Handball Förderation (EHF) das Starterfeld für die VELUX Champions League 2019/2020 bekannt gegeben. Dem Upgradeantrag des SC Magdeburg wurde nicht entsprochen, insofern startet der SCM in der kommenden Saison wieder im EHF Cup. Geschäftsführer Marc-Henrik Schmedt über die Entscheidung der EHF: „Natürlich hatten wir die Hoffnung, über ein Upgrade nach 14 Jahren wieder in der Champions-League dabei zu sein. Als Drittplatzierter hatten wir aber von Beginn an nur Außenseiterchancen und müssen das Ergebnis letztendlich so auch akzeptieren. Dass kein Land mit drei Vertretern dabei ist, zeigt eine Gleichbehandlung und geht auch in Ordnung. Ich glaube, wir hätten die Bewertungskriterien der EHF für ein Upgrade sehr gut erfüllt, aber es spielen natürlich auch immer sportpolitische Überlegungen eine Rolle. Es wäre der krönende Abschluss einer wirklich sehr guten Saison beim SCM gewesen. Insbesondere unser Team und unser Publikum hätte es verdient gehabt. Wir freuen uns jetzt auf den EHF Cup und die neue Saison in der Handball-Bundesliga.“