Der SCM gewinnt in Hannover mit 31:27

SCM-News

Foto: Franzi Gora/neb Handball

Sieg Nummer 14 für den SC Magdeburg in dieser Bundesliga-Saison. Beim TSV Hannover-Burgdorf gewinnt der SCM souverän mit 31:27 (16:12).

Von Beginn an stellten die Magdeburger die Weichen auf Sieg. Auf das 1:0 durch den Ex-SCM-Spieler Filip Kuzmanovski antworteten Omar Ingi Magnusson (1. Spielminute), Daniel Pettersson (5.) und zweimal Magnus Gullerud (2./7.) mit einem 1:4. So sah es in den Anfangsminuten nach einem leichten Auswärtssieg aus. Doch da hatte der TSV Hannover-Burgdorf etwas gegen einzuwenden. Mit schnellen Einläufen der beiden Außen Johan Hansen und Vincent Büchner und dem Spiel über den wuchtigen Kreisläufer Ilija Brozovic gelang es den Niedersachsen, die starke Magdeburger Abwehr zu hinterlaufen. Nach 15 Minuten kam es so zum überraschenden Ausgleich durch den kroatischen Kreisläufer. (7:7)

So hielt sich das Spiel etwa zehn Minuten die Waage. Ab der 26. Minute startete der SCM dann einen spielentscheidenden 5:0-Lauf. Hannover stellte auf einen 7-Mann-Angriff um. Doch die SCM-Abwehr und Jannik Green (11 Paraden) im Tor hatten die Hausherren absolut im Griff. Damgaard, Saugstrup, Pettersson, Magnusson und Mertens schraubten das Ergebnis auf 11:15 (29.) hoch.

Diesem Rückstand rannten die Hannoveraner nun den Rest des Spiels hinterher. In der zweiten Halbzeit brillierte im grün-roten Angriff vor allem der junge Isländer Gisli Kristjansson (6 Würfe/6 Tore). Kluge Pässe, starker Zug zum Tor und sehenswerte Treffer des 22-Jährigen im Kollektiv mit Magnusson und Damgaard bestimmten das Spiel. Zehn Minuten vor Schluss führte der SC Magdeburg weiterhin mit fünf Toren (22:27) und ließ nichts anbrennen. Mit 31:27 (16:12) gewinnt der SCM in Hannover, hat nun grandiose 28:0 Punkte in der Bundesliga und ist wettbewerbsübergreifend seit 24 Spielen ungeschlagen. Ü-BER-RAGEND!!!

__________

TSV Hannover-Burgdorf – SC Magdeburg 27:31 (12:16)

TSV Hannover-Burgdorf: Ebner, Lesjak, Cehte, Roscheck, Martinovic (7), Mävers, Hansen (5), Pevnov, Kuzmanovski (4), Krone, Edvardsson (2), Hanne (4), Brozovic (4), Feise, Büchner (1)

Trainer: Christian Prokop

SC Magdeburg: Jensen, Green, Chrapkowski, Musche, Kristjansson (6), Pettersson (2), Magnusson (5) Hornke (1), Weber (1), Gullerud (4), Mertens (4), Saugstrup (2), O’Sullivan, Bezjak, Smits, Damgaard (6)

Trainer: Bennet Wiegert

Tickets | Facebook | Instagram | Twitter | YouTube | Fanshop