Mittwoch · 08.11.2017 · 10:00 Uhr · olz

Trainer Vanja Radic: "Jeder Spieler nutzt seine Chance und setzt wichtige Akzente"

Die SCM YoungsterS bejubeln den Sieg gegen Hanau...
Foto: NebHandball- Fotografie
Die SCM YoungsterS sorgen für Furore in der 3.Liga Staffel Ost. Der sensationelle Platz 4 ist eine schöne Momentaufnahme und macht die Brust der Jungs breit.
Trainer Vanja Radic, Co. Frank Munter, Physiotherapeut Matthias Hellwig und die Spieler sind ein tolles Team. Unser Coach mit einem Zwischenfazit.


...Coach Vanja Radic mittendrin bei der Ansprache zu seinen Jungs.
Foto: Caroline Raue
Vanja Radic analysiert die letzten Partien:
"Nach elf Spieltagen und einem "Punkte - Kontostand“ von 13:9 ist das Fazit mehr als positiv. Fünf Heimspiele und 8:2 Punkte, aus den sechs Auswärtsspielen haben wir fünf Punkte nach Hause mitnehmen können. Das spricht für eine bisher starke YoungsterS-Leistung. Nach Sorgen zum Saisonstart kamen ein paar Verletzte zurück, die Mannschaft war breiter aufgestellt und jeder Sportler nutzte seine Chance und setzte wichtige Akzente in jedem Spiel."

"Ein Punkt auswärts gegen Erlangen und zwei gegen Bad Blankenburg zeigten, dass wir auch in fremden Hallen guten Handball bieten. Danach folgte das Derby gegen Bernburg, wo wir mit einem Tor gewonnen haben. Leider wurde unsere gute Serie in Gelnhausen unterbrochen, und beide Zähler blieben in Hessen. Bis jetzt hatten wir nur ein Spiel, wo unsere Leistung nur 15 Minuten auf hohem Niveau war und das war dieses Auswärtsspiel gegen Gelnhausen. Zwei Stunden Stau und insgesamt sieben Stunden Anreise haben sich bemerkbar gemacht. Danach folgte die richtige Reaktion mit einem 41:33-Kantersieg gegen Baunatal in der Gieseler-Halle."

"Die Vorfreude auf das Spiel gegen Großwallstadt war groß. Ein Team mit 8 Vollprofis im Kader gegen YoungsterS mit 8 A-Jugendlichen im Kader. Toller Handball, Emotionen und Leidenschaft, prägten das Spiel gegen den Traditionsklub aus Bayern. Die Partie war 50 Minuten ausgeglichen, dann kam ein kleiner Einbruch in unserem Spiel und wir kassierten zum Schluss eine hohe Niederlage. Trotzdem waren wir aber zufrieden mit dem gezeigten Handball. Mit unserem Tempohandball ging es zu Hause in der HGH weiter. Zur Gast war mit der HSG Hanau eine Mannschaft die auch gut und schnell spielt. Nach ausgeglichener 1.Hälfte, haben wir nicht locker gelassen, unser Tempo noch erhöht und zum Schluss dann auch verdient mit 36:28 gewonnen."

"Es bleiben noch zwei Heimspiele und zwei Auswärtsspiele bis Jahresende uns. Wir versprechen, dass wir weiterhin auf der „Punkte-Jagd“ sind und versuchen werden, so viele Pluszähler wie es geht, auf unserem Kontostand zu verbuchen."
Pl.TeamSp.Diff.Pkt.
4HC Erlangen II 13+1414:12
5HSG Hanau 12+613:11
6SC Magdeburg II 12-913:11
7HSC Bad Neustadt 13-113:13
8Germ. Großsachsen 13-1513:13
Männer · 3. Liga Ost · Saison 2017/2018
14.Spieltag · 26.11.2017 · 17:00 Uhr