Samstag · 02.01.2016 · 09:45 Uhr · olz

Ballpause für Robert Weber - Auch Einsatz in WM-Quali fraglich


Ob Kapitän Robert Weber für Österreich auf Torejagd in der WM-Quali gehen kann, ist noch fraglich.
Gestern Abend traf sich Österreichs Handball-Nationalmannschaft in Winterthur. In der Schweiz wird der Yellow-Cup gespielt. Heute 16.30 Uhr trifft Österreich auf Tunesien. Morgen ist der Gewinner/Verlierer aus Schweiz vs. Portugal der Gegner.
SCM-Torjäger Robert Weber guckt zu. Österreich muss auf seinen Kapitän verzichten.
"Die drei Tage hier in der Schweiz mache ich gar nichts. Ich werde nur behandelt. Morgen wird dann weiter entschieden", sagt "Berti". Seit dem letzten Bundesligaspiel mit dem SCM bei den Rhein-Neckar Löwen (25:27) am 26.Dezember laboriert der Linkshänder an einem Bluterguss in der linken Ferse.


"Momentan sieht es nicht so doll aus. Mal sehen wie es weiter verläuft. Ob ich am 6.Januar in der WM-Quali in Triest gegen Italien spielen kann ist fraglich", hofft Robert Weber auf ein baldiges Comeback im Austria-Trikot.

Die Österreicher sind mit zwei Siegen in die WM-Quali gestartet. Nach der Begegnung in Italien stehen noch die Partien gegen Italien (9.1., Maria Enzersdorf), in Rumänien (14.1., Baia Mare) und gegen Finnland (17.1., Maria Enzersdorf) auf dem Programm.
Männer · 1. Bundesliga · Saison 2016/2017
1.Spieltag · 03.09.2016 · 15:00 Uhr